Die Technologiefalle

Deutschsprachige Ausgabe:

Die sieben Erzählungen dieses Bandes, entstanden 1946 und 1947, bilden den Anfang von Lems schriftstellerischer Laufbahn; sie legen Zeugnis ab von Lems Suche nach "seiner" Gattung, nach "seinen" Themen. Die erstmals in deutscher Sprache vorliegenden Texte erzählen von Vernichtungsmaschinen verschiedenster Art, vom Einsatz atomarer Waffen, von tödlich wirkenden Bakterienzerstäubern, von Drogen, die feindliche Agenten zur Preisgabe ihrer Information zwingen. Schon diese frühen, in Zeitschriften erschienenen Erzählungen sind geprägt von dem, was Lems späteres Werk in höchstem Maß auszeichnet: der kunstvollen Verbindung von wissenschaftlicher Kenntnis und erzählerischer Phantasie. Für den Leser von Lems Werk ist dieser Band eine Entdeckung, die ein Stück Lebensgeschichte Lems preisgibt.

Suhrkamp


Stanislaw Lems Irrläufer sind lesenswerte Vorläufer einer beispielhaften Schriftsteller-Karriere.

Westfalenpost


Zurück zur Übersicht